Die Website für Themen rund um AVCHD-Produkte von Panasonic

Datenschutz

Impressum

AVCHD

Support

FAQ

Downloads

Supportanfrage

FAQ's - häufige Fragen

 

Bitte klicken Sie die unten aufgeführten Themen an und Sie erhalten Lösungen zu Problemen mit der Software HD-Writer, PhotofunStudio, die häufig angefragt werden.

 

  • SOFTWARE-UPDATES  |  Laden Sie Ihre Updates

    Laden Sie hier Ihre Dowloads direkt von Panasonic herunter

     

     

  • HARDWARE  |  DVD-CD-Laufwerke werden nicht mehr erkannt

    Lösung:

     

    • in der Registry (Im Startmenü unter AUSFÜHREN "regedit" eingeben)
    •  
    • folgenden Schlüssel suchen:HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4D36E965-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}
    •  
    • dort folgende Einträge löschen:upperfilterslowerfilters
    •  
    • danach den PC neustarten
    •  
    • nun sollten die Laufwerke wieder vorhanden sein
  • HD-WRITER und photofunstudio  |  Allgemeine Installations-Hinweise

    Beenden Sie unbedingt Ihren Virenscanner vor der Installation!

     

    Benutzen Sie nicht den Autostart der HD-Writer- bzw. PhotofunStudio-CD!

     

    Öffnen Sie die CD mit dem Explorer und starten Sie die setup.exe des HD-Writer und/oder PhotofunStudio mit rechter Maustaste “als Administrator ausführen”, denn Ihre allgemeinen Administratorenrechte reichen u.U. nicht aus!

     

    Nach der Installation bitte den Virenscanner aktivieren!

  • HD-WRITER und photofunstudio  |  Das Brennen bricht bei 40-60% ab

    Dieses Problem liegt zu 90% am Virenscanner...

     

    ...denn es wird zuerst ein Image des optischen Datenträgers erzeugt und dann erst gebrannt.Dieses Brennen erfolgt meist zwischen 40-60% und dort greift der Virenscanner ein, da Sie die Daten auf ein externes Medium verbringen wollen!

     

    Lösung:

    Virenscanner abschalten, solange Sie eine DVD/Blu-ray erstellen wollen und danach das Aktivieren des Virenscanners nicht vergessen!!

  • HD-WRITER und photofunstudio  | Das Brennen bricht bei 99% ab (lead out)

    Dieses Problem tritt meist bei Notebooks (seltener PCs) “großer” Herstellernamen auf...

     

    Der Grund hierfür liegt in “gepatchten” Windows-Dateien, Treibern oder Hersteller-Zusatz-Software!

     

    Lösung:

    Nicht immer, aber sehr oft, hilft hier eine Neuinstallation mit einer originalen - also von Microsoft hergestellten - Windows-Installations-CD (also nicht die, die vom Hersteller ggf. an die eigene Hardware angepasste Microsoft-Version)

     

    Sie  müssen die Lizenz nicht sofort kaufen, sondern Sie installieren von einer originalen Windows-Version ohne sie zu aktivieren. Nun haben Sie 30 Tage Zeit für den Test! Erst danach müssen Sie die Lizenz aktivieren ... und kaufen! Es sei denn, Sie rufen bei Microsoft an und fragen für Ihre Lizenz nach einem original Datenträger - ist evtl. billiger!

  • HD-WRITER und photofunstudio  |  DVD- oder Blu-ray-Laufwerke werden nicht angezeigt, sind aber unter Windows sicht- und nutzbar

    Die Ursache hierfür ist ein Treiberproblem mit manchen S-ATA-Controllern. Ihr Controller wird vom BIOS her den S-ATA AHCI-Modus eingestellt haben!

     

    Lösung:

    Sie müssen im Bios (wie Sie in das BIOS kommen, entnehmen Sie bitte dem Handbuch Ihres PC/Notebook) schauen, ob dort der AHCI-Mode für den S-ATA-Controller aktiviert ist und ob er änderbar ist, in z.B. native, IDE  o.ä. - heißt leider immer anders, je nach Hersteller.

     

    Suchen Sie also erst einmal nach Begriffen wie IDE-Controller, SATA-Controller, S-ATA-Controller, o.ä. bei denen ein Wert AHCI vorkommt!

    Wenn Sie die S-ATA-Controller-Einstellung AHCI-Mode nirgendwo finden, können Sie auch keine Lösung erzielen. Ändern Sie in diesem Falle NICHTS, sondern wenden Sie sich an Ihren PC-/Notebook-Hersteller, wo und wie man diese Einstellung ändern kann!!

     

    Wenn Sie die Einstellung gefunden haben, dann -und nur dann!!- können Sie fortfahren!!

     

    Sie verlassen das BIOS OHNE Änderung und starten Windows normal.

     

    Rufen Sie im Windows den Gerätemanager auf und ändern Sie den Treiber vom AHCI-Controller auf Standard PCI-2-Kanal IDE.

     

    Ihr PC wird danach neu starten wollen und Sie müssen beim Neustart sofort in das Bios und den AHCI-Mode ändern - wie oben angesprochen - dann Bios speichern und neu starten.

    • Wenn Sie nicht umgehend beim Neustart das BIOS ändern, wird Ihr Windows den Boot-Vorgang mit "blauer" Fehlermeldung abbrechen und neu starten!
    • Solange Sie das BIOS nicht auf den "IDE-Modus" umgestellt haben, wird Ihr Windows nicht starten!

     

    Nach erfolgter BIOS-Änderung dauert der Start etwas länger und das System will evtl. gleich einen Neustart durchführen. Dies ist normal, da Windows erkennt, dass Sie einen Controller einsetzen, der nicht ein einfacher 2-Kanal-IDE  ist.

    Wenn dieser Neustart abgeschlossen ist, sollten Sie alle optischen Laufwerke auch unter HD-Writer und PhotofunStudio sehen und nutzen können!

     

    Anmerkung: Falls Sie sich eine solche Änderung nicht selbst zutrauen, können Sie sich auch per Supportanfrage an uns wenden.

    Sie müssen hierfür aber auf jeden Fall schon geprüft haben, ob der AHCI-Mode im BIOS eingestellt und änderbar ist! Sollten Sie hier schon scheitern, wenden Sie sich an den Hersteller, damit Ihnen dort mitgeteilt wird, wie man dies ändern kann!

  • HD-WRITER und photofunstudio  |  Die Wiedergabe von AVCHD ruckelt

    Für eine ruckelige Wiedergabe von Filmen, gibt es meist nur einen Grund: mangelnde Leistungsfähigkeit des PC/Notebook!

     

     

    Lösungen:

     

    1. Für eine ruckelfreie Wiedergabe unter HD-Writer und/oder PhotofunStudio, sollten Sie mindestens eine 2-Kerne-CPU (2,4GHz oder höher - bei Core i-CPUs 1,86GHz oder höher)
      von Intel (!!) - keine Atom-CPU! -, 2 GB Arbeitsspeicher und eine Graphikkarte der Leistungsklasse nVidia GeForce 240 in Ihrem PC/Notebook verbaut haben.
    2. Achten Sie auf Virenscanner u.ä.!!
      Häufig reicht die Leistung "eigentlich" aus, aber andere Prozesse, wie z.B. ein Virenscanner, belasten Ihr System bei der Wiedergabe von AVCHD-Material allein schon mit 25% und mehr! Bitte kontrollieren Sie mit dem Taskmanager die Prozessorauslastung Ihres PC/Notebook während der AVCHD-Wiedergabe - evtl. müssen Sie Prozesse, während bzw. vor der Wiedergabe von AVCHD-Material, deaktivieren!
    3. Ebenfalls sollten Sie daran denken, dass Sie Ihr PhotofunStudio und HD-Writer immer als Administrator ausführen!

     

    Die technischen Angaben beziehen sich auf die Wiedergabe!

    Für die optimale Bearbeitung von Full-HD-Material, sind die Anforderungen an CPU und Arbeitsspeicher höher

  • HD-WRITER  |  Tipps zum Kauf eines neuen Panasonic-Camcorders

    Viele Anwender der SD200 und Nachfolgermodellen schreiben, dass Sie ein Update auf die 2.6 haben möchten.

     

    Hierzu dies:

    HD-Writer AE 1.0 ist neuer als HD-Writer 2.6 und vor allen Dingen sind sie auch nicht kompatibel zueinander.

    Sie können also keine älteren Aufnahmen mit HD-Writer AE 1.0 bearbeiten.

     

    Sollten Sie sich einen neuen Camcorder kaufen und den alten Camcorder verkaufen wollen, behalten Sie eine Kopie der alten HD-Writer-Software.
    Die alten Filme können Sie sonst nicht mehr mit HD-Writer bearbeiten.

     

    Beide HD-Writer-Versionen lassen sich übrigens problemlos "nebeneinander" installieren.

  • HD-WRITER  |  Die neueste Version von HD-Writer 2 beschert Ihnen Probleme

    Problem: bei HD-Writer 2 scheint es ein CD-Release zu geben, dass fehlerhafte Funktionen auf einigen Mainboards aufweist. Die MPEG-Streams sind fehlerhaft - Sie können kein DVD-RW oder RAM initialisieren - das Brennen wird abgebrochen, u.a.m.

     

    Wenn dies auf Sie zutrifft, dann prüfen Sie bitte folgendes:

     

    Starten Sie HD-Writer 2 und wählen Sie die einfache Bearbeitung aus.In dem Menüpunkt  ? (oben rechts) finden Sie einen Punkt Versionsinformation, den bitte anklicken.Sie sollten dann die Anzeige mit folgendem Bild vergleichen:

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Bitte beachten Sie nun 2 mögliche Unterschiede:

    1. Ganz oben steht ...for SX/SD/DX - Steht bei Ihnen vielleicht nur SX/SD?
    2. Endet die Versionsnr. V2.0L009 bei Ihnen mit 015?

     

    Haben Sie einen dieser Unterschiede? Dann...

     

    Lösung:

     

    1. Schritt:

    Sorgen Sie für Updates aller Treiber für Ihren PC und, sofern Sie es können, machen Sie ein Bios-Update.Funktioniert es danach immer noch nicht?

     

    2. Schritt:

    Stellen Sie bei uns eine Support-Anfrage unter Angabe der Seriennummer Ihres Camcorders und wir stellen Ihnen eine andere Version, als die auf der CD vorhanden, zum Download zur Verfügung.

     

    Bisher ist dieses Phänomen bei ASUS, Gigabyte Mainboards und Medion-Notebooks aufgetaucht, aufgrund des verbreiteten Chipsatzes und der anderen Controllerkomponenten, kann dieses Problem bei vielen Mainboards auftauchen. Im Zweifel: Support-Anfrage stellen!

  • HD-WRITER  |  DVD-Medien werden nicht korrekt erkannt bzw. Fehlermeldung beim Brennen einer DVD!

    Problem: bei HD-Writer 2 scheint es ein CD-Release zu geben, dass fehlerhafte Funktionen auf einigen Mainboards aufweist. Die MPEG-Streams sind fehlerhaft - Sie können kein DVD-RW oder RAM initialisieren - das Brennen wird abgebrochen, u.a.m.

     

    Wenn dies auf Sie zutrifft, dann prüfen Sie bitte folgendes:

    Starten Sie HD-Writer 2 und wählen Sie die einfache Bearbeitung aus.In dem Menüpunkt  ? (oben rechts) finden Sie einen Punkt "Versionsinformation", den bitte anklicken.Sie sollten dann die Anzeige mit folgendem Bild vergleichen:

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Bitte beachten Sie nun 2 mögliche Unterschiede:

    1. Ganz oben steht ...for SX/SD/DX - Steht bei Ihnen vielleicht nur SX/SD?

    2. Endet die Versionsnr. V2.0L009 bei Ihnen mit 015?

     

    Haben Sie einen dieser Unterschiede? Dann...

     

    Lösung:

    1. Schritt: Sorgen Sie für Updates aller Treiber für Ihren PC und, sofern Sie es können, machen Sie ein Bios-Update.Funktioniert es danach immer noch nicht?

    2. Schritt: Stellen Sie bei uns eine Support-Anfrage unter Angabe der Seriennummer Ihres Camcorders und wir stellen Ihnen eine andere Version, als die auf der CD vorhanden, zum download zur Verfügung.

     

    Bisher ist dieses Phänomen bei ASUS, Gigabyte Mainboards und Medion-Notebooks aufgetaucht, aufgrund des verbreiteten Chipsatzes und der anderen Controllerkomponenten, kann dieses Problem bei vielen Mainboards auftauchen. Im Zweifel: Support-Anfrage stellen!

     

  • hd-writer  |  Kurze Pausen bei der Wiedergabe nach dem Kopieren auf DVD/Blu-ray

    Dieses Problem entsteht dadurch, dass vor jeder Einzelszene ein Extravollbild geschaltet wird. Dies ist aber kein Fehler, sondern per Definition so!

     

     

    Lösunge:

     

    Man kann dies "Problem" umgehen, indem man einfach nur noch eine Szene erstellt, die alle gewünschten enthält und diese dann brennt.

     

    Im HD-Writer wählt man über die Symbolleiste "Video bearb." oder das Menü "Bearbeiten" - "Video bearbeiten".

     

    In diesem Fenster wählen Sie Ihre Filmszenen aus, bearbeiten sie etc.! Dann auf "weiter"!

    Nun geben Sie am besten einen neuen Ordner (UNTERORDNER - Angegebener Ordner) an, unter dem der Film gespeichert werden soll - "Ausführen"

     

    Wenn Sie wieder im Hauptfenster vom HD-Writer sind, gehen Sie auf Ihren eben erstellten Ordner und wählen den Film aus.

     

    Jetzt nur noch über die Symbolleiste auf "Auf Medium kop." oder über das Menü "Ausgabe" - "Auf Medium kopieren" - folgen Sie den weiteren, bekannten, Anweisungen des HD-Writer.

     

    Nach dem Brennen, sollten Sie eine Video- oder AVCHD-DVD / Blu-ray erhalten, die die störenden Übergänge nicht mehr enthält.

  • HD-WRITER  |  Fehlermeldung "Auflösung zu gering"

    Für die Meldung "Auflösung zu gering" sind zwei Gründe möglich:

     

    1. Sie haben einen Bildschirm mit einer Auflösung von weniger als 1024*768. Dies sind z.B. die meisten Netbooks.

      Lösung: Sie haben das Glück, dass der Grafikkartentreiber eine höhere Auflösung erlaubt und der Bildschirm dann gescrollt werden muss oder Sie schließen einen externe Monitor an und haben dort eine höhere Auflösung.


    2. Sie haben einen hochauflösenden Bildschirm, aber Sie haben einen hohen DPI-Wert für die Systemschriften gewählt, damit Sie ordentlich lesen können.

      Lösung: Sie klicken mit der rechten Maustaste auf das Icon Ihres HD-Writer und/oder PhotoFunStudio, gehen auf Eigenschaften - Register Kompatibilität und wählen dort "Skalierung bei hohem DPI-Wert deaktivieren" - OK und fertig!
  • PhotofunStudio  |  Das PhotofunStudio stürzt sofort nach dem Start ab / Windows 7 / Vista

    Lösung:

     

    Problem: Nach erfolgreicher Installation und evtl. auch Betrieb des PhotofunStudio , kommt es nach dem Start des PhotofunStudio  sofort zu einer Fehlermeldung, dass das PhotofunStudio  nicht mehr korrekt funktioniert und geschlossen werden muss. Dieses Problem liegt meist in einer fehlerhaften Bilddatei, die sich in einem der Standard-Ordner, die das PhotofunStudio  für sich Bild-Quell-Ordner benutzt, befindet. Meist sind dies Handyfotos und Bilder von Webcams.

     

    Windows 7 /Vista-LÖSUNG:

     

    1.Alle Dateien müssen sichtbar sein - Win7: COMPUTER aufrufen - im Menü: ORGANISIEREN - ORDNER UND SUCHOPTIONEN

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    2.Folgenden Ordner öffnen:

    C:\Users\BENUTZERNAME\AppData\Local\Panasonic\PHOTOfunSTUDIO 5.1 HD der Benutzername -und evtl. die Versionsnummer 5.1- muss verändert werden!

     

    3.In diesem Ordner ist eine Datei Namens USER.CONFIG - diese mit dem EDITOR öffnen.Falls der Editor nicht automatisch gestartet wird, kommt die Meldung: "Die folgende Datei kann nicht geöffnet werden" dann "Programm aus einer Liste…" anklicken und OK … dann im neuen Fenster EDITOR wählen und OK

     

    4.Im Editor finden Sie nun u.a. folgende Textstelle:

    <setting name="RegistFolder" serializeAs="Xml">

         <value>

              <ArrayOfString xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance"xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">

              <string>C:\Users\BENUTZERNAME\Desktop</string>

              </ArrayOfString>

         </value>

    </setting>

     

    5.Es gibt meistens nicht nur eine Zeile mit Ordnern, sondern 3! Diese Zeilen (ALLE!!), wie die Gelb markierte, löschen!Datei speichern und schliessen.

     

    6.Erstellen eines Ordners nur für Lumix-Camera-Bilder (z.B. C:\LUMIX)

     

    7.Falls vorhanden, alle Lumix-Bilder/Bildordner in diesen Ordner verschieben und zwar ausschließlich Lumixbilder - der Fehler soll ja nicht mit kopiert werden!

     

    8.PhotoFunStudio  aufrufen - PhotoFunStudio  meldet, dass kein Ordner gewählt wurde

     

    9.Wählen Sie den angelegten Ordner -bei unserem Beispiel C:\LUMIX im Menü TOOLS - EINSTELLUNGEN können Sie den/die Pfad/e ändern/hinzufügen oder löschen

     

    10.Daraufhin sollte im PhotoFunStudio links unten ein Registrieren-Balken von links nach rechts laufen und danach sind die Bilder erfasst.

  • PhotofunStudio  |  Das PhotofunStudio stürzt sofort nach dem Start ab / Windows XP

    Problem: Nach erfolgreicher Installation und evtl. auch Betrieb des PhotofunStudio, kommt es nach dem Start des PhotofunStudio  sofort zu einer Fehlermeldung, dass das PhotofunStudio  nicht mehr korrekt funktioniert und geschlossen werden muss.

    Dieses Problem liegt meist in einer fehlerhaften Bilddatei, die sich in einem der Standard-Ordner, die das PhotofunStudio  für sich Bild-Quell-Ordner benutzt, befindet. Meist sind dies Handyfotos und Bilder von Webcams.

     

     

    Lösung:

    1. Alle Dateien müssen sichtbar sein - XP :Arbeitsplatz aufrufen - im Menü: EXTRAS - ORDNEROPTIONEN

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    2. Folgenden Ordner öffnen:C:\Dokumente und Einstellungen\BENUTZERNAME\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\ Panasonic\PHOTOfunSTUDIO 5.1 HDder Benutzername -und evtl. die Versionsnummer 5.1- muss verändert werden!

     

    3.In diesem Ordner ist eine Datei Namens USER.CONFIG - diese mit dem EDITOR öffnen

    Falls der Editor nicht automatisch gestartet wird, kommt die Meldung: "Die folgende Datei kann nicht geöffnet werden"dann "Programm aus einer Liste…" anklicken und OK … dann im neuen Fenster EDITOR wählen und OK

     

    4.Im Editor finden Sie nun u.a. folgende Textstelle:

     

    <setting name="RegistFolder" serializeAs="Xml">

         <value>

              <ArrayOfString xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance"xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema">

                   <string>C:\Users\BENUTZERNAME\Desktop</string>

              </ArrayOfString>

         </value>

    </setting>

     

    5.Es gibt meistens nicht nur eine Zeile mit Ordnern, sondern 2-3! Diese Zeilen (ALLE!!), wie die Gelb markierte, löschen!Datei speichern und schliessen.

     

    6.Erstellen eines Ordners nur für Lumix-Camera-Bilder (z.B. C:\LUMIX)

     

    7.Falls vorhanden, alle Lumix-Bilder/Bildordner in diesen Ordner verschieben und zwar ausschließlich Lumixbilder - der Fehler soll ja nicht mit kopiert werden!

     

    8.PhotoFunStudio  aufrufen - PhotoFunStudio  meldet, dass kein Ordner gewählt wurde

     

    9.Wählen Sie den angelegten Ordner -bei unserem Beispiel C:\LUMIX im Menü TOOLS - EINSTELLUNGEN können Sie den/die Pfad/e ändern/hinzufügen oder löschen

     

    10.Daraufhin sollte im PhotoFunStudio links unten ein Registrieren-Balken von links nach rechts laufen und danach sind die Bilder erfasst.

Wer sind wir?

 

Wir sind ein Team von Technik- und Software-Supportern, die sich aus verschiedenen Firmen rekrutieren. Die ständige Arbeit mit den AVCHD-Camcordern von Panasonic und Video-Bearbeitungsprogrammen, versetzt uns in die Lage, Ihnen Hilfe bei den Problemen zu geben, die sich bei dieser Technologie halt ergeben.

Da wir diesen Support jedoch neben den täglichen Arbeiten anbieten, bitten wir um Verständnis, dass Sie vielleicht auch einmal ein paar Tage auf eine Antwort warten müssen.

Diese Seite und unsere Arbeit wird von Panasonic unterstützt und gefördert.

 

Vielen Dank an die Firma Panasonic im Namen der Hilfesuchenden.